Malteserkreuz Aquavit

Malteserkreuz Aquavit Malteserkreuz Aquavit

13,95 € Liter: 19,93 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Artikelnummer: 657080
Kurzinformationen
Erzeuger
Malteserkreuz Aquavit - Deutschlands beliebtester Aquavit
Land
Norwegen
Empfehlung
als Begleiter klassischer Fischgerichte
Inhalt
0,70 l
Alkoholgehalt
40,00 %
Region
Dänemark
Allergene
keine
Anschrift Produzent
De Danske Spritfabrikker
Arcus Denmark A/S
Arhusgade 88,1
DK-2100 Copenhagen
Produktinformationen
Als Malteserkreuz Aquavit 1924 in Berlin aus der Taufe gehoben wurde, tobte in der Hauptstadt das Leben. Man hatte die Nachwirkungen des Krieges und die Inflation endlich hinter sich gelassen und hieß alles Willkommen, was Vergnügen und Genuss versprach. Nie zuvor schlug der Puls der Metropole schneller als in den „roaring twenties“. Es war die Zeit, als man in festlichen Tanzlokalen den Shimmy tanzte, Damen kessen Bubikopf trugen und man sich guten Gewissens wieder etwas gönnen konnte.

Die ersten Flaschen mit dem Malteserkreuz – handetikettiert, in weiße Wickelseide eingeschlagen und säuberlich in Holzkisten verpackt – gingen in die Berliner Prestigehotels Eden und Adlon. Doch rasch eroberte der edle Aquavit aus Charlottenburg die gesamte Berliner Gastronomie und wurde zum Lebenselixier einer neu entfachten Lebensfreude.

Die original dänische Rezeptur ist seit 1924 unverändert. Das Geheimnis der eleganten Spirituose liegt heute wie damals in der ausschließlichen Verwendung von extrafein filtriertem Alkohol und den speziell ausgewählten Gewürzen. Insbesondere Kümmel und Dill prägen den außergewöhnlichen Geschmack. Heute hat Malteserkreuz mehr Freunde denn je und ist als Deutschlands Nr.1 im Aquavit-Bereich vor allem als Begleiter klassischer Fischgerichte nicht mehr wegzudenken.
Malteserkreuz Aquavit - Deutschlands beliebtester Aquavit

Berühmter Slogan des Malteserkreuz Aquavit: Man gönnt sich ja sonst nichts

Als Malteserkreuz Aquavit 1924 in Berlin aus der Taufe gehoben wurde, tobte in der Hauptstadt das Leben. Man hatte die Nachwirkungen des Krieges und die Inflation endlich hinter sich gelassen und hieß alles Willkommen, was Vergnügen und Genuss versprach. Nie zuvor schlug der Puls der Metropole schneller als in den „roaring twenties“. Es war die Zeit, als man in festlichen Tanzlokalen den Shimmy tanzte, Damen kessen Bubikopf trugen und man sich guten Gewissens wieder etwas  gönnen konnte.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.