Clos Taja

2007 Clos Taja Jumilla DO

17,95 € Liter: 23,93 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Nicht verfügbar.

Artikelnummer: 100820
Kurzinformationen
Erzeuger
Taja - French Connection
Land
Spanien
Rebsorte
Cabernet Sauvignon, Monastrell, Tempranillo
Farbe
Rot
Beurteilung
Intensive Aromen von reifen Beerenfrüchten, orientalischen Gewürzen, Trüffel und mineralischen Noten, konzentriert und kräftig mit einer herrlichen Frische im Abgang
Empfehlung
Zu gebratenem und gegrilltem Fleisch oder schmackhaftem Käse
Genussreife
bis zu 9 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
14,50 %
Region
Jumilla
Trinktemperatur
16-18 °C
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
Mähler-Besse
49, rue Camille Godard,
33000 Bordeaux
Produktinformationen
Die aus Holland und dem Bordelais stammende Familien Mähler-Besse wird seit 1892 mit großen Bordeauxnamen verbunden. die Leidenschaft für das spanische Terroir, verbunden mit seinem Know-how brachte den heutigen Geschäftsführer des Familienunternehmens, Frank Mähler-Besse, in den Südosten Spaniens nach Jumilla. die Qualität des oft noch nicht erschlossenen Terroirs in Verbindung mit modernen Vinifikationstechniken erlaubten es dem Haus Mähler-Besse Weine von hoher Qualität zu erzeugen. Die einheimischen Rebsorten wie Monastrell und Tempranillo werden geschickt mit den Rebsorten der Bordelaiser Heimat, Cabernet Sauvignon und Merlot verbunden.

Für den Clos Taja vermählt das Familienunternehmen die Rebsorten Monastrell, Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot zu einem konzentrierten und kräftigen Rotwein-Erlebnis, welches vom Wine Spectator mit 90 Punkten ausgezeichnet wurde. Die intensiven Aromen von reifen Beerenfrüchten, orientalischen Gewürzen, Trüffel und mineralischen Noten münden in einer herrlichen Frische im Abgang.
Taja - French Connection

Die Weinberge der Jumilla

Seine Leidenschaft für das Terroir und die Idee es mit dem Know-how seiner Heimat zu kombinieren, brachten Frank Mähler-Besse, Ikone des Bordelaiser Weinhandels, in die südostspanische Provinz. Die Kraft des Terroirs und die Kantigkeit des hier verbreiteten Monastrell (Mourvedre) reizten die Bordelaiser Winzer, und in ihrer Vermählung mit internationalen Rebsorten und modernen Vinifikationsmethoden erkannten sie eine große Chance.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.