Schloss Proschwitz Elbling

2015 Schloss Proschwitz Elbling QbA trocken

12,95 € Liter: 17,27 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Nicht verfügbar.

Artikelnummer: 100404
Kurzinformationen
Erzeuger
Schloss Proschwitz - Sächsischer Weinadel
Land
Deutschland
Rebsorte
Elbling
Farbe
Weiß
Wein Typ
Trocken
Beurteilung
Zitrusduft, frische Säure, im Mund weich und sehr mild, im Abgang satter Fruchtgeschmack von grünen Früchten, feine Vanilletöne, zitrusbetonter Abgang
Empfehlung
zu Salat mit Meeresfrüchten und Pampelmusenfilet
Genussreife
bis zu 3 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
11,50 %
Region
Sachsen
Trinktemperatur
8-10 °C
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
Prinz zur Lippe GmbH & Co. KG
Dorfanger 19
01665 Diera-Zehren
Produktinformationen

Die Rebsorte Elbling wird auf Schloss Proschwitz zwar an der Elbe angebaut, hat namentlich aber nichts mit ihr zu tun. Der Name leitet sich vom lateinischen "albus" (weiß) ab und rührt daher, dass die Römer sie höchstwahrscheinlich schon an der Mosel angebaut hatten. Von daher gilt sie auch als älteste Rebsorte Mitteleuropas. Unbestritten ist allerdings, dass sie an der Elbe ganz hervorragende Ergebnisse erzielt. Im Glas von strohgelber Farbe gibt der Wein ein volles Bukett von Stachelbeeren und Aprikose preis. Am Gaumen erscheinen grüne Früchte und feine Vanilletöne bis er schließlich in einem zitrusbetonten Abgang endet.

Schloss Proschwitz - Sächsischer Weinadel

Dr. Georg Prinz zur Lippe, Eigentümer von Schloss Proschwitz

Wenn man an einem sonnigen Spätnachmittag im Herbst in den Weinbergen von Schloss Proschwitz hoch über der Elbe steht und auf die Albrechtsburg, das mächtige Wahrzeichen der Porzellanstadt Meißen, hinüberblickt fühlt man sich wie in einem Märchen. Von diesem Ort aus erscheint die Welt so schön wie gemalt. Man versteht, warum Georg Prinz zur Lippe alles daran setzte, den Besitz seiner Familie zurück zu erwerben, als sich nach dem Fall der Mauer die Chance dazu bot. Die 55 Hektar Weinberge werden kontrolliert umweltschonend bewirtschaft, das Rebgut von Hand gelesen und in der hochmodernen Kellerei im Vierseitenhof zu Zadel zu bemerkenswert fülligen und kraftvollen Weinen ausgebaut.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.