2014 Tegernseerhof Terrassen Riesling

2014 Tegernseerhof Terrassen Riesling Federspiel

12,80 € Liter: 17,07 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Nicht verfügbar.

Artikelnummer: 139423
Kurzinformationen
Erzeuger
Tegernseerhof - Regionale Identität bewahren
Land
Österreich
Rebsorte
Riesling
Farbe
Weiß
Wein Typ
Trocken
Beurteilung
hellgolden in der Farbe, im Bukett feine Aromenklänge von zarten Frühlingsblumen, am Gaumen knackig, frisch und elegant
Empfehlung
leichte Gerichte, gebratener Fisch und helles Fleisch
Genussreife
bis zu 3 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
12,00 %
Region
Wachau
Trinktemperatur
8-10 °C
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
Weingut Tegernseerhof
Unterloiben 12, A-3601 Dürnstein
Produktinformationen
So unterschiedlich die Weine vom Tegernseerhof auch sind: Für alle gilt ein gleichermaßen hoher Anspruch. "Herausragende Qualität muss es mindestens sein", so Weinmacher Martin Mittelbach. Der erste Schritt dorthin: Die regionale Identität bewahren. Dazu gehört, die klimatischen Einflüsse ebenso genau zu kennen wie die Qualität des Bodens und das Potential der Lagen. Zusammen mit Önologin Annika Hoffmann gelingen ihm Weine, die eine eigene Persönlichkeit besitzen und in ihrem Aromenspektrum, ihrer Struktur und ihrem Körper einzigartig sind.

All dies erfüllt der Terrassen Riesling. Die hellgoldene Köstlichkeit ist in ein wohl balanciertes Säurekorsett verpackt und entblättert ihre feinen Aromenklänge wie zarte Frühlingsblumen. Die bestechend schlanke Struktur und die mineralische Spannung halten den verspielten Riesling gekonnt im Zaum. Am Gaumen ist er so knackig, frisch und elegant, dass es eine genussvolle Freude ist, ihn bis zum Finish noch zwei, drei Sekunden im Mund zu wiegen.
Tegernseerhof - Regionale Identität bewahren

Martin Mittelbach

Er liegt inmitten einer der schönsten Weinlandschaften Österreichs und kann auf eine lange Tradition zurückblicken: der Tegernseerhof der Familie Mittelbach in Unterloiben am Fuße von Dürnstein. Erbaut wurde der Hof bereits im Jahr 1176. Bauherr war das Benediktiner-Kloster Tegernsee. Dieses galt damals als Zentrum von Literatur, Buchkunst und Gelehrsamkeit. Im Weingartenbüchl zu Tegernsee ist der Hof mit seinen Rebflächen erstmals 1427 vermerkt. Jahrhundertelang diente er dem Bayerischen Kloster als Lesehof. Anfang des 19. Jahrhunderts ging der Hof an das Kaisertum Österreich über und gelangte Jahrzehnte später in Privatbesitz. Zur fünften Generation der Besitzer gehören Franz Mittelbach und seine Frau Mathilde. Seit den 1970er Jahren haben sie den Weinbaubetrieb stets als Familiengut weitergeführt. Heute setzt Martin Mittelbach diese Tradition fort.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.