von Othegraven Gutsriesling

2014 von Othegraven Gutsriesling QbA feinherb

9,80 € Liter: 13,07 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Nicht verfügbar.

Artikelnummer: 100350
Kurzinformationen
Erzeuger
Weingut von Othegraven - Grandiose Renaissance
Land
Deutschland
Rebsorte
Riesling
Farbe
Weiß
Beurteilung
Belebende Rieslingfrucht, Weinbergspfirsich und reife Äpfel. Blumig und sehr ausgewogen.
Empfehlung
leichten Gerichten, gedünstetem See- und Süßwasserfisch, gekochtem Fleisch mit hellen Saucen, und kleinem Hausgeflügel
Genussreife
bis zu 3 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
11,00 %
Region
Saar
Trinktemperatur
8-10 °C
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
Weingut von Othegraven
Weistraße 1
54441 Kanzem
Produktinformationen

Das Traditionshaus Maximilian von Othegraven ist seit dem 16. Jahrhundert berühmt für seine exzellenten Rieslinge. Anfang des Jahres sorgte das Weingut jedoch aus anderem Anlass für Aufsehen. Fernsehmoderator Günther Jauch, ein Familienmitglied mütterlicherseits, hatte die Verantwortung von der langjährigen Gutsleiterin Heidi Kegel übernommen und versprochen, mit großer Leidenschaft das Familienerbe fortzuführen. 2010 übergab Heidi Kegeldas Ruder an den allseits bekannten Fernsehmoderator Günther Jauch. AlsFamilienmitglied mütterlicherseits übernahm er den Geschäftsführerposten undversprach, mit viel Leidenschaft und Sorgfalt das Großartige Familienerbefortzuführen. Seit jeher spiegelt sich der kompromisslose Qualitätsanspruch des Weinguts schmeckbar in der mineralischen Dichte und feinfruchtigen Würze ihrer Rieslinge wider. In dem feinherben von Othegraven Riesling QbA ist die saftige Frucht gar belebend. In der Nase blumig, präsentieren sich am Gaumen Aromen von Weinbergspfirsich und reifen Äpfeln. Kompliment an das Team von Günther Jauch für diesen fruchtigen und sehr ausgewogenen Vorzeige-Riesling.

Weingut von Othegraven - Grandiose Renaissance

Günther Jauch und das Team vom Weingut von Othegraven – vorne rechts im Bild: Gutsdirektor Andreas Barth

Das Weingut Maximilian von Othegraven wurde im frühen 16. Jahrhundert gegründet. Es liegt überaus romantisch auf der rechten Saarseite gegenüber dem Dorf Kanzem und ist von einem Park mit äußerst seltenem Baumbestand umgeben.

Seit 1805 ist es im Besitz der Familie von Othegraven. Unter der Führung von Heidi Kegel, die das Weingut 1995 von ihrer Tante Maria von Othegraven übernommen hat, erlebte das Weingut eine grandiose Renaissance, der Gault Millau fühlt sich gar an seine glorreichen 60er und 70er Jahre erinnert. Der kompromisslose Qualitätsanspruch des Hauses spiegelt sich besonders eindrucksvoll in der mineralischen Dichte und feinfruchtigen Würze der Rieslinge vom Altenberg, einen der „ganz großen“ deutschen „Grand Crus“, wider.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.