Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein einlösen >>

2016 Allendorf Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder »Goethewein«

2016 Allendorf Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder »Goethewein« VDP Große Lage trocken

32,50 € 43,33 €/Ltr.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Artikelnummer: 106073
Kurzinformationen
Erzeuger
Weingut Allendorf - Durch Generationen verbunden
Land
Deutschland
Region
Rheingau
Rebsorte
Spätburgunder
Farbe
Rot
Wein Typ
Trocken
Beurteilung
verführt im Glas mit einem satten Kirschrot. In der Nase ein kräftiger Duft nach Kirschen und Brombeeren, bevor sich am Gaumen Spuren von Kräutern, Pfeffer und Gewürzen offenbaren. Gefolgt von einer eleganten Tanninstruktur.
Empfehlung
zu würzigen Gerichten mit Fleisch, zu herzhaften Geflügelgerichten oder mariniertem Grillfleisch.
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
13,00 % vol
Restzucker
0,10 g/l
Gesamtsäure
5,30 g/l
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
Fritz Allendorf Weinhandel GmbH & Co. KG
Kirchstraße 69
D-65375 Oestrich-Winkel
Wein, wie Goethe ihn trinken würde

Der Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder vom Weingut Allendorf stammt von Rebstöcken, die auf historischem Boden stehen. Schon Goethe flanierte dort an Rebzeilen vorbei, wo heute die Trauben dieses Weines geerntet werden. Aus diesem Grund genießt die Lage die besondere Aufmerksamkeit des Weinguts und es baut diesen Wein mit größter Präzision aus.


Dieser kraftvolle Spätburgunder betört die Nase mit leicht pfeffrigen und würzigen Noten. Der subtile Holzeinfluss äußert sich in einem nussig-holzigen Duft. Gepaart mit der Primäraromatik, die von Waldbeeren dominiert wird, ist das Bukett des Weines komplex und intensiv. Die animierende Säure macht den Wein lebendig, während die angenehmen Tannine für einen samtigen Abgang sorgen. Dieser Wein bietet Tiefe und ist durchaus lagerfähig. Mit diesem Wein beweist das Weingut Allendorf nicht nur, dass es ein Bewusstsein für die historische Bedeutung der Lage hat, sondern auch, dass der Familienbetrieb seine eigene Tradition erfolgreich weiterführt.

Weingut Allendorf - Durch Generationen verbunden

Die Anfänge der Familiengeschichte Allendorf liegen etwa im 13. Jahrhundert, bereits seit dieser Zeit sind sie nun im Rheingau verwurzelt. Jedoch wurde der Grundstein für erfolgreichen Weinbau erst im Jahr 1773 von Philipp Anton Allendorf gelegt. Bis heute noch, mittlerweile schon seit mehreren Generationen, befindet sich das Weingut im Familienbesitz und besteht bereits seit den 1970ern  rund um den Georgshof. Mehr als 100 Mitarbeiter wurden innerhalb der letzten 50 Jahre auf ihren 75 ha beschäftigt. Daraus gingen auch viele Winzer und sogar Meister hervor. Das Weingut ist für die Familie nicht nur Arbeit: vier Generationen sind heute hier beheimatet und treffen sich regelmäßig gemeinsam am Mittagstisch. 

 

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben und 30€-Gutschein gewinnen**

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

**Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.