Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein sichern>>

Château de Sancerre - Die Heimat großer Weißweine

Château de Sancerre: Edelgewächse, die mitten ins Herz gehen

Wenn Sie mit einem Dartpfeil genau die Mitte einer Landkarte Frankreichs treffen würden, bliebe der Pfeil direkt am Standort des Château de Sancerre stecken. Hier befinden Sie sich aber nicht nur im Mittelpunkt Frankreichs, sondern auch im Mittelpunkt einer der höchst bewerteten Appellationen für exzellenten Weißwein. Dieser Nimbus wird heute wesentlich von den Anstrengungen der Familie Marnier-Lapostolle an diesem Ort konturiert, denen das Schloss auf dem Loire-Ufer-Hügel seit 1919 gehört.

Bei Château de Sancerre ist der Name ein Pflichtprogramm

Wer bereits seit dem Mittelalter den Namen der berühmten Appellation am linken Ufer der Loire trägt, hat natürlich einige Ansprüche zu erfüllen. Die AOC Sancerre erlaubt ausschließlich zwei Rebsorten: den Sauvignon Blanc und den Pinot Noir – beides besonders edle Vetreter ihrer Weinkategorie. Gerade die Weißweine erhalten im wunderbaren Mikroklima rund um das Château de Sancerre ein sehr fein geschliffenes Gesicht, das zwischen Mineralität und Duftigkeit oszilliert. Daneben darf pro Jahr nur ein sehr geringer Ertrag verarbeitet werden, was natürlich auch Auswirkungen auf die sorgsame Pflege der Reben am Stock hat.

Auch wenn Familie Marnier-Lapostolle heute eher für den Grand Marnier als für Wein berühmt ist, hat sie sich mit dem Kauf des Château de Sancerre auf die eigenen Wurzeln besonnen, die genau in dieser Appellation und natürlich auch im Weinbau liegen. Doch die überragende Kunst der Weißweine vom Château de Sancerre liegt eigentlich in den Händen von Kellermeister Gérard Cherrier. Er bewirtschaftet die rund 45 Hektar des Gutes, die mit sehr alten Sauvignon-Reben bestockt sind, rigoros nachhaltig und legt besonderen Wert auf die Terroir-Treue seiner Weine. Diese Anstrengungen – oder besser: die Ergebnisse – nannte der Guide Hachette wiederholt „bemerkenswert“ und vergibt für die Weißweine mitunter sogar eigene Kategorisierungen. 

Château de Sancerre

Wein vom Château de Sancerre bei Club of Wine ist staatstragend ansprechend

Wir mussten jüngst ein wenig schmunzeln, als wir in einer Rezension des Château de Sancerre Blanc das Wörtchen „staatstragend“ lasen. Bei der nächsten Verkostung mussten wir allerdings einräumen, dass das gar nicht so falsch ist.

Denn dieser Sauvignon Blanc ist überaus feinnervig und extrem komplex. Die Würde und Wärme, die aus jedem Schluck spricht, stehen einem Staatsbankett durchaus gut zu Gesicht. Sie müssen aber nicht gleich die Queen und den Sultan von Brunei einladen, um diesem Wein einen würdigen Rahmen zu geben. Es reicht schon, wenn Sie ihm Ihre ganze Aufmerksamkeit beim Trinken schenken.

Übrigens sollten Sie sich beeilen, um Ihren Château de Sancerre zu erhalten, denn: Die „Cuvée de Connetable“ ist nur in jenen Jahrgängen verfügbar, in welchen der Kellermeister die Ernte der besten Parzellen für gut genug befindet. Und das ist selbst an diesem herausragenden Ort in der Mitte Frankreichs nicht immer der Fall.

Weine von Château de Sancerre
91 Wine Spectator
19,95 € Liter: 26,60 €
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage