Versandkostenfreie Lieferung bis zum 12.12.2019 >>

Château Laroze - Grand Cru aus Saint-Emilion

Die Meslin Familie ist der aktuelle Inhaber von Château Laroze, das ein unbegreifliches Wachstum in den letzten Jahren verzeichnen kann. Die Meslins sind die direkten Nachkommen von Herrn und Frau Georges Gurchy, die Gründer von Château Laroze. Die Meslin Familie hat jedoch seit dem Jahre 1610 eine lange Geschichte in Saint Emilion. Die Gruchy Familie hat den originalen St. Emilion Weinberg im Jahr 1882 erworben und baute  1885, ein paar Jahre später, das Château, die Kellerei und Kellerräume.

Der 27 Hektar große Weinberg von Château Laroze ist ziemlich ungewöhnlich. Dies kommt daher, dass der gesamte Weinberg ein einziges Stück Land ist. Der Weinberg ist zu 68% mit Merlot, zu 26% mit Cabernet Franc und nur zu 6% mit Cabernet Sauvignon bepflanzt, wobei das Durchschnittsalter der Reben bei 20 Jahren liegt. Der Weinberg des Chateau Laroze wird mit einer Stockdichte bebaut, die zwischen  5.600 Rebstöcken und 10.000 Rebstöcken pro Hektar schwankt. Langfristig ist die Erhöhung der Stockdichte auf ihrem Weinberg das Ziel des Chateaus.

Das Château Laroze

Das Terroir ist ein Gemisch aus Sand und Lehm-Kalk. Château Laroze praktizierte von 1991 bis 1998 bio-dynamische Landwirtschaft. Im Laufe der Zeit ist Château Laroze zur ökologischen Landwirtschaft übergegangen.  Ziel sind, gesündere Böden, die für die langfristige Gesundheit der Reben sorgen sollen.

Am Chateau Laroze wird der Wein in einer Kombination von Zementtanks und Edelstahltanks hergestellt. Der Wein reift 18 Monate lang in 50% neuen französischen Eichenfässern. Während dieser Zeit und je nach Jahrgang, wird der Wein, zwischen 12 und 14 Monate lang auf der Hefe gereift. Jedes Jahr werden durchschnittlich ungefähr 9.000 Kisten des  Saint Emilion Wein hergestellt.

Weine von Château Laroze

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.