Versandkostenfrei ab 150 EUR

Weinkompetenz seit 1889

Exklusive Mengenvorteile

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail
Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung
product-thumbnail

Südafrika

Stellenbosch

2018 De Toren Fusion V

W.O. Stellenbosch
star filledstar filledstar filledstar halfstar

2 Kundenmeinungen

39,95 €*

53,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung in 2 - 4 Werktagen

IHR MEHRWERT:

5% Rabatt ab 6 Flaschen

Produktinformationen
Beurteilung
Dichte, Eleganz, Komplexität, Klasse und seidige Struktur. Harmonie in Kombination mit langem Nachhall.
Empfehlung
Zu kräftigen Fleischgerichten und reifem Käse.
Produktdetails
Beschreibung

Mit Hingabe zur Perfektion

Der De Toren Fusion V aus Südafrika ist eine trockene Rotwein-Cuvée, die sich mit einem samtigen Charakter präsentiert. Im Bouquet bestimmen die Rebsorten das charakteristische Aroma von reifen roten Früchten wie Kirschen. Daneben zeigen sich Rosenblüten, Brombeere und orientalische Noten. Der Wein ist sehr harmonisch und die Ausgewogenheit zwischen Frucht und den reifen Tanninen sorgt für einen angenehmen Abgang und langem Nachhall.De Toren aus Südafrika hat sich Frankreich zum Vorbild genommen und sich rein auf Weine im typischen Bordeaux Stil spezialisiert. Daher werden auch nur die fünf typischen Bordeauxrebsorten in der Cuvée Fusion V verwendet, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Petit Verdot, Merlot und Malbec vereinen sich zum »De Toren Fusion V«.

Auszeichnungen
94
John Platter
2018
94 Punkte von John Platter 2018
»Certified organic for the first time, 2018 has seamless balance of dense dark-berry fruit, toasty vanilla oak backed up by firm, ripe tannins promising good future. Cab-led (51%) 5-way Bordeaux blend, year in barriques, half new, mostly French. Also in smaller & larger formats, as ‘Z’.«
John Platter
John Platter bewertet seit 1978 mit dem Weinführer »John Platter’s South African Wine Guide« als inoffizieller Papst südafrikanischer Weine die Weingüter & Weine der Region.
92
James Suckling
2018
92 Punkte von James Suckling 2018
»Mulberries, dark cherries, dried herbs, cedar and cloves on the nose. Full-bodied with firm, chewy tannins. Structured and compact. Still needs time. Sustainable. Drink from 2023.«
James Suckling
Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legändär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.
Kundenmeinungen

SIE BEWERTEN:

2018 De Toren Fusion V

WIE MÖCHTEN SIE DAS PRODUKT BEWERTEN?

star
star
star
star
star
Pflichtfelder
star filledstar filledstar filledstar filledstar filled

Was für ein besonderer Rotwein! Wir haben am Wochenende den 2014er Jahrgang getrunken und sind begeistert. Am Nachmittag geöffnet und abends genossen - auch wenn er noch gut ein paar Jahre liegen kann, hat er uns mit seiner Bordeaux-Ähnlichkeit mehr als überzeugt.

Denise O., 01.06.2021

star filledstar filledstarstarstar

manche Flaschen problematisch

Klaus M., 24.07.2019

Daten & Fakten

Erzeuger

De Toren

Farbe

rot

Geschmack

Trocken

Land

Südafrika

Region

Stellenbosch

Rebsorten Auflistung

Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot, Petit Verdot

Trinktemperatur

16-18 °C

Alkoholgehalt

14.5 % vol

Restzucker

2.5 g/l

Gesamtsäure

5.2 g/l

Verschlussart

Naturkork

Lagerfähigkeit

bis zu 18 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

De Toren Private Cellar, Polkadraai Road7600 Stellenbosch

Artikelnummer

102187

Elegant, modern und mit ganz viel Ambitionen. So ließe sich De Toren zusammenfassen – doch das würde es dennoch nicht ganz treffen. Denn das Weingut westlich von Stellenbosch, das sich ganz auf die Produktion von Rotweinen spezialisiert hat, ist für einige der sensationellsten Tropfen der letzten Jahre verantwortlich. Und das, obwohl die Geschichte erst 1999 beginnt – und bis heute bei Club of Wine weitererzählt wird.