Weinkompetenz seit 1889

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

2019 Groh Riesling

trocken, Rheinhessen
7,95 €*

10,60 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung in 2-4 Werktagen

Produktinformationen
Beurteilung
Dieser saftige Riesling verströmt Dürfte von exotischen Früchten, die sich auch am Gaumen mit Aromen von Papaya oder Maracuja wiederfinden.
Empfehlung
Sehr schön zu hellen Ragouts, Fischgerichten, Gemüse und fruchtigen Desserts.
Produktdetails
Beschreibung

Jede Menge Trinkvergnügen

Auf dem Bechtheimer Weingut Groh in Rheinhessen werden Weine erzeugt, wie sie für die Region typisch sind. Das Weingut bringt gradlinige, charaktervolle Weine in der Basis und echte Meisterwerke - besonders spürbar in den hochwertigen Tropfen - hervor. Zu den Rebsorten-Klassikern von Groh gehört natürlich auch ein Riesling, der als unkomplizierter Alltagswein aber auch als anspruchsvoller Speisebegleiter glänzt. Durch sein feines, an gelbe Früchte anklingendes Bukett sowie ein filigranes Säurespiel bereitet dieser Weißwein jede Menge Trinkvergnügen.

Der Riesling von Groh überzeugt durch eine klare Zitrusfrucht gepaart mit exotischen Aromen wie Papaya oder Maracuja; dazu ein zarter Hinweis auf weiße Blüten. Am Gaumen ebenso fruchtig mit einer erfrischenden Saftigkeit und einem präzisen Süße-Säurespiel. Der vollmundige Geschmack überzeugt mit viel würziger Frucht. Wir sind überzeugt, dass er auch Sie überzeugt!

Daten & Fakten

Erzeuger

Weingut Groh

Farbe

weiss

Geschmack

Trocken

Land

Deutschland

Region

Rheinhessen

Rebsorten Auflistung

Riesling

Trinktemperatur

8-10 °C

Alkoholgehalt

12 % vol

Restzucker

2.4 g/l

Gesamtsäure

8.7 g/l

Verschlussart

Schraubverschluss

Lagerfähigkeit

bis zu 3 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Weißwein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Groh Wein GbR, Deichelgasse 867595 Bechtheim

Artikelnummer

104969

0
Zu Beginn der Firmengeschichte war die Familie Groh eher als Kohlelieferant bekannt. Das änderte sich als Urgroßvater Heinrich Groh durch zahlungskräftige Kunden, die ihre Schulden in Form von Land beglichen, an seine ersten Weingärten kam. Ab 1948 begann nach anfänglicher Produktion von Fasswein die Umstellung auf Flaschenwein, so wie noch heute.