Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein sichern>>

Perrin et Fils - Weltklasse von der südlichen Rhône

Perrin et Fils: Der Diamant aus Châteauneuf-du-Pape

Allein schon der Name der AOC Châteauneuf-du-Pape hat in den Ohren und am Gaumen der Weinwelt einen wunderbaren Klang: Hier im südlichen Rhônetal wachsen Tropfen, die in ihren besten Jahrgängen zu den größten Rotweinen Frankreichs gehören. Inmitten dieser kulinarischen Wunderwelt steht das Château de Beaucastel der Familie Perrin seit vielen Jahrzehnten für die überragenden Fähigkeiten eines Châteauneuf-du-Pape. Auch Weinkritiker loben den Wein von Perrin et Fils als wahre Diamanten in höchsten Tönen. 

Die Weinberge des Château du Beaucastel nordöstlich von Châteauneuf-du-Pape.

Perrin et Fils hat ausgezeichnete Referenzen – wortwörtlich

Was Weinkritiker Robert Parker sagt, ist für viele Weingenießer praktisch Gesetz. Und er sichert so einem Jahrgang, einem Gut oder einem ganzen Unternehmen oft über viele Jahre die Existenz. Denn wenn der strenge Parker schwärmt, muss etwas dran sein. Im Falle von Perrin et Fils und ihrem Wein aus der Appellation Châteauneuf-du-Pape sollte der Erfolg für die nächsten Jahrhunderte reichen. Denn Parker sieht in ihren Produkten die „Referenzweine des gesamten Rhônetals.“ Wer die Wortwahl des Kritikers kennt, weiß, dass er ein höheres Lob kaum vergibt. Andrew Jefferson geht sogar noch einen Schritt weiter und spricht vom „Latour seiner Appellation.“

Symbol für diese Lobeshymnen ist das Château de Beaucastel: Es steht bereits seit Jahrhunderten auf seinem beschaulichen Fleckchen und etwa seit 1792 wird hier Weinbau betrieben. Erst nach der Reblauskatastrophe, als der vormalige Besitzer entmutigt aufgab, gelangte es 1909 in die Hände von Pierre Tramier, der den Wiederaufbau der Weinberge seinem Schwiegersohn Pierre Perrin übertrug. Von da an entstanden hier zunächst Weine im typischen Stil des südlichen Rhônetals – kraftvoll und durchsetzungsstark.

So weit ist die Geschichte noch nicht besonders außergewöhnlich, doch mit Jacques Perrin hielt ein neues Regiment auf dem Château Einzug: Bereits Mitte der Sechziger veranlasste dieser, dass der gesamte Weinbau nach ökologischen Gesichtspunkten ausgerichtet werden solle. Zusätzlich bestand er darauf, dass mit der Rebsorte Mourvèdre ein Traditionsgewächs der Gegend im Vordergrund zu stehen habe. Und schließlich hielt er fest, dass die moderne Technik niemals wichtiger sein dürfe als der Charakter des Weines.

Diese heilige Dreifaltigkeit für herausragenden Châteauneuf-du-Pape gilt bis heute und wird von den Söhnen Jacques' mit Akribie und viel Heimatliebe umgesetzt. Übrigens gehört Pierre et Fils zu den wenigen Häusern, die es lieben, tatsächlich alle 13 zugelassenen Rebsorten der Appellation für den AOC-Wein zu verwenden. Denn das eröffnet in jedem Jahrgang die Möglichkeit, das Beste des Rhônetals in die Flasche zu bringen.

Wein von Pierre et Fils bei Club of Wine: Sahnestücken, Leckerbissen und ganz große Würfe

Über einen exzellenten Châteauneuf an sich müssen wir Ihnen sicher nicht mehr viel erzählen. Schließlich steht der Wein auf der gleichen Ehrfurchtsstufe wie ein Latour oder Margaux. Lassen Sie uns also lieber einen Blick auf den Château de Beaucastel Châteauneuf du Pape AOC werfen. Der Rotwein wird natürlich vom Mourvèdre-Gerüst getragen, das je nach Jahrgang durch Grenache, Syrah, Cinsault etc. ergänzt wird. Der besonders zurückhaltend geschwefelte Rotwein wird in großen Holzfässern ausgebaut und erhält eine überragende Opulenz, die ihre Herkunft aus der Appellation besonders gern in den Vordergrund stellt. Gleichzeitig kommt eine elegante Note dazu, die auch in 15 Jahren noch zu überzeugen wissen wird.

Der erschwinglichere Coudoulet de Beaucastel wird aus weiteren familieneigenen Lagen der Appellation Côtes du Rhône unweit des Stammhauses komponiert und ist ein wunderbares Sahnestückchen, das ebenso als Referenz für diese AOC gelten darf. Abgerundet wird das Angebot bei Club of Wine durch den Perrin et Fils „La Gille“, der sich wiederum an die Spitze der Gewächse der AOC Gigondas setzt.

Beim Genuss des Weins von Perrin et Fils dürfte Ihnen schnell aufgehen, dass die Familie zu Recht einen Sitz in der elitären Vereinigung der Primum Familiae Vini innehat, in der sich elf der bedeutendsten Winzerfamilien der Welt zusammengefunden haben. Mehr Klasse geht kaum.

Weine von Perrin et Fils
92 Wine Spectator
90 Robert Parker
22,50 € Liter: 30,00 €
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

2016 Coudoulet de Beaucastel Côtes-du-Rhône AOC
92 Punkte
91 Wine Spectator
17,95 € Liter: 23,93 €
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

2012 Château de Beaucastel Châteauneuf du Pape AOC
95 Robert Parker
961 Wine Spectator
18/20 Jancis Robinson
65,00 € Liter: 86,67 €
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Nicht verfügbar.


nicht verfügbar
2015 Château de Beaucastel CHÂTEAUNEUF DU PAPE AOC
97 James Suckling
95 Decanter
97 WineSpectator
96 Robert Parker Wine Advocate
69,00 € Liter: 92,00 €
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Nicht verfügbar.


nicht verfügbar