Weinkompetenz seit 1889

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

2019 Pflüger Weißburgunder Quarzit demeter

Biowein trocken, Pfalz
9,95 €*

13,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel nicht verfügbar

Produktinformationen
Beurteilung
Der Wein begeistert durch seine elegante Cremigkeit. In der Nase finden sich Aromen von Birne und Mango. Am Gaumen ausgewogen und elegant mit tollem Nachhall.
Empfehlung
Durch seine gute Struktur auch als vielseitiger Essensbegleiter für die leichte Küche geeignet.
Produktdetails
Beschreibung

Der Weißburgunder Quarzit vom Weingut Pflüger begeistert durch seine elegante Cremigkeit. Im Bukett finden sich Aromen von Birne und Mango. Am Gaumen zeigt er sich ausgewogen und elegant mit tollen Trinkaromen.

Die Reben des Weissburgunders wachsen auf verschiedenen Anlagen in den Gemeinden Bad Dürkheim und Friedelheim. Die Weinberge stehen dort auf dem typischen Quarzitsteinboden. Hieraus ergibt sich ein gehaltvoller, aber auch fein gewobener Burgunder, der sehr präsent und nachhaltig ist.

Auszeichnungen
BIO
BIO
BIO
Die Bio Auszeichnung steht für zertifizierte Bio-Weine, die durch ökologischen Weinanbau unter Verzicht auf Pestizide und Gentechnik angebaut und hergestellt wurden. Die Prüfung und Zertifizierung erfolgt durch ausgewiesene Kontrollstellen der Europäischen Union. 
Daten & Fakten

Erzeuger

Weingut Alexander Pflüger

Farbe

weiss

Geschmack

Trocken

Land

Deutschland

Region

Pfalz

Rebsorten Auflistung

Weißburgunder

Trinktemperatur

8-10 °C

Alkoholgehalt

12.5 % vol

Restzucker

1.2 g/l

Gesamtsäure

5.1 g/l

Verschlussart

Schraubverschluss

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Biowein, veganer Wein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Weinkontor A. & J. Pflüger, Gutleutstr. 4867098 Bad Dürkheim

Artikelnummer

174133

0
Bei Alexander Pflüger sind Respekt für das komplexe Ökosystem Weinberg und das Streben nach höchster Qualität die oberste Prämisse. Schon seit dem Jahr 2008 bewirtschaftet er sein Weingut ausschließlich nach biologisch-dynamischen Maßstäben. Seine Naturverbundenheit äußert sich unter anderem darin, dass er versucht einen kleinen Teil der Weinberge, statt mit Maschinen, teilweise mit Pferden zu bewältigen. Daran angelehnt ist die Gestaltung seiner Etiketten, worauf ein Pferdepflug abgebildet ist.