Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein einlösen >>

Zutaten für 6 Personen

Für die Bouillon:

  • 1 kg Rindfleisch
  • 1 kg Rindermarkknochen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Knollensellerie
  • 5 Lorbeerblätter

 

Für die Einlage:

  • 150g Brötchen vom Vortag
  • 3 Stiele Blattpetersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Schallotte
  • 100g durchwachsener Speck, gewürfelt
  • 125ml Milch
  • 1 Ei Muskatnuss frisch
  • 2 EL Mehl
  • 300g Wirsing
  • 300g Möhren
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 2l Rindsbouillon

Rezepte aus dem Kochbuch

Zubereitung

  1. In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und das Fleisch und die Knochen kurz anbraten. In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Die Zwiebeln waschen und in grobe Würfeln schneiden. Ich lasse die Zwiebelhaut dran. Möhren, Sellerie und Lauch schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. In den Topf geben und kurz mit anbraten.
  2. Salz, Pfefferkörner und Lorbeerblätter dazugeben und anschließend mit kaltem Wasser angießen, sodass das Fleisch vollständig bedeckt ist. Den Topfinhalt aufkochen lassen, dabei den entstandenen Schaum abschöpfen. Die Hitze reduzieren und die Suppe 3 Stunden sieden lassen. Die Oberfläche der Suppe sollte sich nur leicht bewegen. Falls notwendig mit Wasser aufgießen, sodass das Fleisch immer bedeckt bleibt.
  3. Am Ende der Kochzeit grob das Fleisch, Knochen und Gemüse aus der Brühe heben und durch ein feines Sieb in einen weiteren Topf gießen. Eventuell das Fett entfernen.
  4. Die Brötchen in Würfel schneiden und in Schüssel geben. Petersilie waschen und klein hacken. Schnittlauch waschen und in Ringe schneiden, das geht mit einer Schere am Besten. Die Kräuter zu den Brötchen geben. Schalotte schälen und klein würfeln.
  5. Speckwürfel in einer Pfanne scharf anbraten. Die gewürfelte Schalotten dazugeben und mit andünsten. Ebenfalls in die Schüssel geben. Milch mit dem Ei verquirlen und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Die Eimischung zu den Brötchen geben, mit dem Mehl bestäuben und kräftig mit den Händen verkneten. Etwa 30 Minuten Ruhen lassen.
  6. Wirsingblätter abtrennen, waschen und in Streifen schneiden. Die Möhren waschen, schälen und in ebenfalls in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  7. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Möhren und die Hälfte der Lauchzwiebeln andünsten. Wirsing dazu geben und mit andünsten. Mit der Rindsbouillon ablöschen, eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen und zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  8. Ein großen Topf mit Wasser füllen, salzen und erwärmen. Knödelteig erneut mit den Händen durchkneten und mit angefeuchten Händen kleine Klödeln formen. In das Salzwasser geben und 15 Minuten ziehen lassen. Die Knödeln herausnehmen und in die Suppe geben. Auf Suppenteller anrichten und mit den restlichen Lauchzwiebelnringe garnieren.

 

Das Originalrezept kommt von Silvia und ihrem Blog vollelotte.de: Hier gehts zum Blogbeitrag>>

Unsere Empfehlungen zu diesem Gericht

11,50 € 15,33 €/Ltr.
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Lebensmittelangaben