Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein einlösen >>

Zutaten für 4 Personen

  • 12 Lammkoteletts
  • 1 kleine Hand voll frischer Thymian, die Blättchen abgezupft
  • bestes Olivenöl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 400g Pilze, geputzt, trocken abgerieben und zerpflückt
  • 1 kleine Hand voll frische glatte Petersilie
  • 1 Zitrone
  • 2 Hand voll Pinienkerne
  • 2 große Hand voll frisches Basilikum
  • 3-5 EL Balsamico-Essig

Rezepte aus dem Kochbuch

Zubereitung

Ein köstliches Essen, für das Sie im Idealfall nicht mehr als gute 10 Minuten brauchen. Nehmen Sie entweder Wildpilze der Saison wie Pfifferlinge oder greifen Sie auf die stets erhältlichen Zuchtpilze zurück, etwa Champignons, Egerlinge oder Austernpilze, die ebenfalls sehr gut schmecken können.  Wenn Sie die Lammkoteletts über Holzkohle grillen können, nehmen sie herrliche Rauchnoten an; ansonsten gelingen sie aber auch in der Grillpfanne.

  1. Die Koteletts mit dem Handballen etwas flacher drücken. Den Thymian im Mörser zerreiben und mit etwas Olivenöl vermischen. Die Lammkoteletts rundum mit dem gewürzten Öl einreiben, salzen, pfeffern und beiseite stellen.
  2. Grillen Sie die Pilze trocken auf den heißen Grillstegen der Pfanne. Das ist ungewöhnlich, aber nur so bekommen sie diesen speziellen nussigen Geschmack. Auf beiden Seiten grillen und in eine große Schüssel geben.
  3. Anschließend die Koteletts auf den Grillrost oder in die Grillpfanne legen. Bei ca 1,5 cm Dicke brauchen sie 3-4 Minuten pro Seite, um medium zu sein. Wenn Sie sie innen noch rot bevorzugen, verkürzen Sie die Grillzeit – mir sind sie medium lieber.
  4. Die gegrillten Koteletts zu den Pilzen in die Schüssel geben und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Petersilienblätter abzupfen und unzerkleinert darüber verteilen. Einen guten Schuss Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles gut vermischen.
  5. Beiseite stellen und ruhen lassen, damit sich die Pilze mit dem Saft voll saugen können.

In der Zwischenzeit bereiten Sie die Sauce zu. Sie ähnelt einem Pesto, hat aber ein ganz anderes Aroma.

  1. Die Pinienkerne im Mörser vollständig zerdrücken – die Sauce wird dadurch sämig und cremig – und in eine Schüssel umfüllen.
  2. Das Basilikum im Mörser zerreiben, mit dem Pinienkernmus vermischen und mit so viel bestem Olivenöl verrühren, dass die Sauce leicht vom Löffel tropft.
  3. Jetzt nach und nach Balsamico-Essig dazugießen und immer wieder probieren, um die Aromen gut auszubalancieren.
  4. Die Lammkoteletts noch einmal gut mit den Pilzen durchmischen und auf einem großen Brett servieren, von dem sich jeder selbst bedienen kann. Dazu reichen Sie die Basilikumsauce und vielleicht einen einfachen Kressesalat.

Unsere Empfehlungen zu diesem Gericht