Weinkompetenz seit 1889

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

Rotkäppchen alkoholfrei Rosé

beerig-fruchtig
4,50 €*

6,00 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung in 2-4 Werktagen

Produktinformationen
Beurteilung
Im Glas präsentiert sich diese Cuvée mit einem zartem Rosé und überzeugt durch seinen feinfruchtigen Geschmack mit einem Hauch von Himbeere und Erdbeere.
Empfehlung
Die perfekte Wahl für alle, die Rosé lieben, aber lieber auf Alkohol verzichten wollen
Produktdetails
Beschreibung

Alkoholfreier Rosé

Ob Hochzeit, Jubiläum oder sonstige Anlässe, es gibt immer einen Grund zu feiern und miteinander anzustoßen. Was macht man aber wenn man zwar Lust auf einen guten Sekt hat, aber keinen Alkohol trinken darf oder möchte? Ganz einfach, man trinkt den Rotkäppchen Sekt Rosé Alkoholfrei!

Diese fruchtig-beerige Alternative überzeugt durch einen unbeschwerten Sektgenuss mit dem herrlichen Geschmack reifer Beerenfrüchte. Die Grundlage bilden ausgesuchte Weine bester Qualität, die schonend entalkoholisiert wurden. Somit bleibt der einzigartige Rotkäppchen Geschmack erhalten und beschert Ihnen einen ganz besonderen und genussvollen Moment.

Überzeugen Sie sich selbst von dem langanhaltenden Prickeln im Glas und dem Geschmack eines Rosés, der an Erdbeeren und Himbeeren erinnert. Genießen Sie diesen unbeschwerten Genuss aus dem Hause Rotkäppchen. Und damit dieser Genuss länger anhält, verschließen Sie die geöffnete Falsche einfach mit einem Sektverschluss.

Daten & Fakten

Erzeuger

Rotkäppchen

Farbe

rosé

Land

Deutschland

Verschlussart

Kunststoffkork

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Alkoholfrei

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, Matheus-Müller-Platz 165343 Eltville am Rhein

Artikelnummer

651010

0
Eine lange Tradition
Rotkäppchen wurde bereits im Jahre 1856 gegründet. Die Brüder Moritz und Julius Kloss verwirklichten in diesem Jahr zusammen mit ihrem Freund Carl Foerster ihren Traum und eröffneten eine Weinhandlung. Die Herstellung von Sekt kam dabei nur Monate später ebenfalls in den Betrieb.