Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein einlösen >>

Bodega San Pedro - Die Überraschung aus dem Rioja

Bodega San Pedro: Damit ist zu rechnen

Noch befinden sich die Weine der Bodega San Pedro aus Rioja Alavesa nicht auf der Liste der bekanntesten Produkte der spanischen Vorzeigeregion. Noch. Denn der kleine Familienbetrieb unter der Ägide von Javier San Pedro hat in den letzten Jahren für Aufsehen gesorgt und ist besonders bei den spanischen Gastronomen beliebt. Dabei setzt Javier alles daran zu beweisen, dass mit ihm und seinem Haus definitiv zu rechnen ist. Und wir meinen das nicht nur auf die unwahrscheinlich angenehmen Preise bezogen. 

Javier San Pedro mit seinem Sohn.

Javier San Pedro ist einer der Autoren des neuen Rioja

Wer schon mit 14 Jahren im familieneigenen Weinberg steht und von der Leidenschaft für das Winzerhandwerk gepackt wird, kann gar nicht anders. So konnte es Javier San Pedro kaum erwarten, endlich unter seinem eigenen Namen Wein in Flaschen – und nicht wie der Vater lose an andere Weinkellereien – zu verkaufen.

Mit der Übernahme der Bodega war es endlich soweit und Javier ging sofort daran, die Kellerei auf- und den Weinberg umzubauen. Mit 80 Hektar Weinland in Laguardia ist die Bodega San Pedro heute eine feste Größe der Rioja Alavesa. Dabei kommt ihm auch zugute, dass die umliegenden Restaurants schnell auf seine Weine aufmerksam wurden und diese gern auf ihre Karte aufnahmen.

Die Rioja Alavesa hat in den letzten Jahrzehnten einen unwahrscheinlichen Qualitätssprung gemacht, der seinen Niederschlag in den sogenannten vinos de autor, also den Autorenweinen findet. Diese limitierten Signaturprodukte werden sorgfältig ausgewählt und sehr individuell ausgebaut, sodass sie bei Weinauktionen inzwischen Preise erzielen, die fast die größten Perlen aus Frankreichs Weinlanden überflügeln.

Nicht nur diese Produkte sind der Ausdruck eines neuen Selbstverständnisses und ein beredtes Zeugnis dafür, dass die Rioja als ehemaliger Underdog und häufig belächelter Bordeaux-Klon inzwischen genau weiß, was sie an ihren Winzern und Terroirs hat. Die Bodega San Pedro strickt an dieser Legende eifrig mit und hat sich besonders auf den spanischen Grundcharakter besonnen – auch ganz ohne Autorenwein-Hype.

Wein von der Bodega San Pedro bei Club of Wine: große Tempranillos zu unwahrscheinlichen Preisen

Gerade der Ausbau im Eichenfass ist das Aushängeschild der Rioja. So reift der "7 Castillos" Reserva der Bodega San Pedro für mindestens ein Jahr im Holz und erhält so die typisch dezente Würze, die den Grundcharakter der Tempranillo-Traube als Rioja-Gewächs noch unterstreicht. Ja, dieser Wein ist sehr herausfordernd und ja, er hat mit einem Bordeaux überhaupt nichts mehr zu tun. Und genau darum geht es beim neuen Rioja-Gesicht.

Der "7 Castillos" Crianza zeigt sich ein wenig zugänglicher und sorgt dennoch mit seinem Tempranillo-Gerüst dafür, dass sich die Geister der Kunden daran scheiden. Schon für dieses bewusste Herausfordern der verschiedenen Gaumen lieben wir die Produkte, die Sie bei Club of Wine zu einem wirklich gefälligen Preis erhalten. Da der Sohn Javiers bereits in den Startlöchern steht, können Sie davon ausgehen, dass die Familientradition noch viel weiter geht. Und dass sich diese Preise über kurz oder lang sehr stark verändern werden. Greifen Sie also jetzt zu, bevor La Rioja den gleichen Weg wie das ehemalige Vorbild Bordeaux geht.

Weine von Bodega San Pedro

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.