Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ sichern!

Diehl Cuvée "drei zu eins"

2015 Diehl Cuvée "drei zu eins" Spätlese trocken

8,95 € Liter: 11,93 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Nicht verfügbar.

Artikelnummer: 174036
Kurzinformationen
Erzeuger
Weingut Diehl - Sonnenverwöhnte Frohnaturen
Land
Deutschland
Region
Pfalz
Rebsorte
Chardonnay, Grauburgunder, Weißburgunder
Farbe
Weiß
Wein Typ
Trocken
Beurteilung
fruchtbetonter Duft mit deutlichen Zitrus und Pfirsichnoten, die von Ananas und etwas Apfelkompott abgerundet werden. Am Gaumen bleiben Apfel und Ananas mit einem intensiven aber nicht schweren Mundgefühl. Im Nachhall bleiben die Spannung im Mund und fruchtig-würzige Noten.
Empfehlung
zu gebratenen frischen Seefischen mit würzigen Nudelgerichten oder zum Saltimbocca mit frischen Tagliatelle in Salbeibutter
Genussreife
bis zu 3 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
14,00 %
Restzucker
4,50 g/l
Gesamtsäure
6,60 g/l
Trinktemperatur
10-12 °C
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
Wein- und Sektgut-Destillerie Diehl
Eisenbahnstr. 3a
67483 Edesheim
Produktinformationen

Eine spannende Erweiterung seines Prinzips der Sortenreinheit präsentiert Andreas Diehl mit der „drei zu eins“ Cuvée Spätlese, in der sich Chardonnay, Grau- und Weißburgunder harmonisch zu neuer Größe entwickeln. „Für unseren „drei zu eins“–Wein ist es entscheidend, sich seinen individuellen Weinstil anzueignen und ihn stetig zu perfektionieren. Denn nur so kommt die eigene Kreation unverkennbar zum Tragen.“ Diesen Worten ist wenig hinzuzufügen – außer natürlich Applaus. Dafür wie gekonnt Andreas Diehl aus drei Einzelkönnern eine verschworene Einheit geformt hat, die mit ansprechender Dichte, komplexer, frischer Frucht und einem leichten Prickeln brilliert. 

Weingut Diehl - Sonnenverwöhnte Frohnaturen

Familie Diehl in ihren Weinbergen.

In der schönen Südpfalz (hier herrscht das wärmste Klima Deutschlands) gelegen, konzentriert sich das Ehepaar Diehl ganz vorwiegend auf die Produktion sortenreiner Weine aus klassischen Pfälzer Rebsorten, die jedoch auch immer die Handschrift des dortigen Terroirs tragen. Nicht komplizierte Weine oder aufgestylte Techno-Weine sind ihr Ding, sondern ansprechende, fruchtbetonte und leicht trinkbare Weine sind das Ziel. Das Kelterhaus ist state-of-the-art; dafür wurde ein altes Anwesen von 1821 umgebaut.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.