M. Chapoutier "Belleruche"

2016 M. Chapoutier "Belleruche" Côtes-du-Rhône AOC

8,95 € Liter: 11,93 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Artikelnummer: 101278
Kurzinformationen
Erzeuger
Michel Chapoutier - Frankreichs Superstar
Land
Frankreich
Rebsorte
Grenache, Syrah
Farbe
Rot
Wein Typ
Trocken
Beurteilung
im Glas intensiv rubinrot, schon fast bläulich; am Gaumen zartrauchige Johannisbeeren, schwarze Kirschen und eine pfeffrige Kräuterwürze; mit schöner Länge weich und geschmeidig im Abgang
Empfehlung
zu kräftigen Aufläufen, gegrilltem Fleisch und dunklem Geflügel
Genussreife
bis zu 5 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
14,00 %
Restzucker
0,70 g/l
Region
Rhône
Gesamtsäure
4,90 g/l
Trinktemperatur
16-18 °C
Allergene
Sulfite
Anschrift Produzent
M. Chapoutier
18, Avenue P. Durand B. P. 38
F-26600 Tain L#Hermitage
Vom Weinvisionär Michel Chapoutier

Michel Chapoutier besitzt Weinberge von der Côte Rôtie im Norden bis zu den Crus der südlichen Rhône. Dadurch kann er die Rhône in einer Authentizität und Typizität wie kein anderer Winzer abbilden. Zudem besitzt er eigene Weinberge in allen Spitzenlagen der Rhône. Das mediterrane Klima wirkt sich günstig auf die Weinreben aus. Auf steinigen, sandigen Böden oder mit Kieseln durchsetzten Lehmböden wachsen sehr farbintensive, aromatische und geschmeidige Weine. Michel Chapoutier setzt konsequent auf niedrige Erträge, verzichtet im Keller auf die Verwendung von Kulturhefen und baut selbst kleine Parzellen getrennt aus. In akribischer Handarbeit werden die großenteils uralten Reben nach den Grundsätzen biodynamischen Landbaus bewirtschaftet. In der Farbe ist der Belleruche intensiv rubinrot mit violetten Reflexen. Das Aromaspektrum beeindruckt mit zartem Johannisbeeren, schwarzen Kirschen und einer pfeffrigen Kräuterwürze. Mit viel Fingerspitzengefühl erzeugt der Weinvisionär von der Rhône hier einen Wein mit schöner Länge, der sich bereits in seiner Jugend sehr weich und geschmeidig zeigt, aber gleichzeitig ein gutes Lagerpotential aufweist.


Speiseempfehlung von Michel Chapoutier: Rindersteaks in Pfeffersoße


Zutaten:
- 4 dünn geschnittene Rindersteaks
- 6 große Kartoffeln
- 2 Esslöffel Öl
- 1 Messerspitze Szechuanpfeffer
- 1 Teelöffel süßes Paprikagewürz
- 2 Esslöffel feine Brotkrümel
- 15 cl Kalbsfond
- 1 Schalotte
- 10 g Butter
- Salz


Waschen und schneiden Sie die Kartoffeln in große Chips. Verrühren Sie die Kartoffelchips mit dem Öl, dem Paprikagewürz, den Brotkrümeln und dem Salz in einer großen Schüssel. Legen Sie sie anschließend auf ein Backblech und bedecken Sie sie mit Backpapier. Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor und backen Sie die Chips 20 Minuten lang. Für die Pfeffersauce schälen und zerkleinern Sie in der Zwischenzeit die Schalotten. Schwitzen Sie sie in einer kleinen Pfanne mit Butter an. Löschen Sie sie mit dem Kalbsfond ab und reduzieren es zu ¾. Fügen Sie die Hälfte des Pfeffers und Salz hinzu. Pfeffern Sie die Steaks. Geben Sie Öl in eine Pfanne und braten Sie die Steaks beidseitig an. Servieren Sie die Steaks mit den Kartoffeln und der Pfeffersauce und reichen Sie passend dazu einen gehaltvollen Rotwein wie den Chapoutier »Belleruche« Côtes-du- Rhône.
Bon Appetit & Santé, Ihr Michel Chapoutier

Michel Chapoutier - Frankreichs Superstar

Michel Chapoutier: formidabler Fanatiker

Frankreichs Superstar Michel Chapoutier ist ein Weinfanatiker in Großbuchstaben. Was aus seinem Familienimperium mit Weingütern an der Rhône, im Languedoc oder der Provence kommt, wird sofort zum Klassiker. Das umtriebige Idol ist dafür bekannt, auch noch die kleinste Nuance eines Terrors auszukundschaften und besonders bei der Selektion zum Erbsen- – oder in diesem Fall zum Traubenzähler – zu werden. Damit wurde Michel Chapoutier zum Botschafter dieser Weingeneration und zum Maßstab für alles, was Frankreichs Weinwelt ausmacht. 

Michel Chapoutier im Weinberg

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.