Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein einlösen >>

Weingut Jurtschitsch - Spitzen-Weingut aus dem Kamptal

Weingut Jurtschitsch: Aus der Welt lernen, österreichisch komponieren

Wie kaum ein anderes Weinland ist Österreich mittlerweile fest in der Hand einer neuen, jungen Winzergeneration, die mit internationalen Wassern gewaschen ist und trotzdem die heimatliche Weintradition liebt. Auf dem Weingut Jurtschitsch heißt diese Generation Alwin und Stefanie. Diese beiden Kosmopoliten reißen das gesamte Kamptal mit ihrem Elan mit – und die Welt mit ihren Weinen.

Für das Weingut Jurtschitsch war die Wein-Walz ein wahrer Glücksfall

Natürlich gehört es zum guten Ton in der Winemaker-Gemeinde, sich erste Sporen auf verschiedenen Gütern in der großen weiten Weinwelt zu verdienen. Aber wie diese Wein-Walz am Ende tatsächlich aussieht, ist stets eine Frage der Persönlichkeit.

Stefanie und Alwin Jurtschitsch jedenfalls scheinen echte Weltenbummler zu sein: Bevor das Ehepaar den Familienbetrieb im Kamptal übernahm, zog es die jungen Weinenthusiasten erst einmal in alle wichtigen Weingebiete der Erde. Dabei lernten sie das Handwerk tiefer Alte Welt-Eleganz in Frankreich, studierten den ökologischen Weinbau in Neuseeland und schauten den Australiern dabei zu, wie Rebenpflege auch ohne vorhandene Terroirs funktioniert.

Vielseitiger kann man eigentlich nicht darauf vorbereitet sein, eines der Spitzenweingüter Österreichs zu übernehmen. Denn das Weingut Jurtschitsch, bisher geführt von den Brüdern Edwin, Paul und Karl, ist schon seit langer Zeit eine erste Adresse im DAC-Tal, aus dem viele überragende Tropfen mit österreichischem und internationalem Charme kommen.

Dennoch war ein Generationenwechsel durchaus nötig, schließlich holen andere Weinregionen der Alpennation in Sachen Innovationen und Qualität ständig auf. Es war also nur logisch, dass Alwin und Stefanie den gesamten Weinbau ökologisch restrukturierten und dass ihre Spitzenprodukte jetzt das Bio-Siegel tragen. Ebenso sinnvoll ist, statt auf Quantität auf Qualität zu setzen und sich bevorzugt auf die Ersten Lagen, die es im Kamptal in recht großer Zahl gibt, zu konzentrieren.

Was die Tradition betrifft, haben die neuen Köpfe des Weinguts Jurtschitsch eine klare Vorstellung. Die Weine sollen sich nicht anbiedern. Oder, wie es Stefanie ausdrückt: „Unser Weinstil ist etwas ‚polarisierender‘ und geprägt von einem kompromisslosen Terroir-Gedanken.“ Das bedeutet nichts weiter, als dass das Gut Weine produziert, die sich mit heimischen Rebsorten, mitunter bäuerlicher Geradlinigkeit und ihrer typischen Würze profilieren – abseits jeglichen Prestigegedankens. Und gerade diese Einstellung macht die beiden Winemaker als Personen sympathisch und ihre Produkte so außerordentlich spannend.

Weine vom Weingut Jurtschitsch bei Club of Wine: Hat hier jemand nach Würze verlangt? Bitteschön!

Wie es sich für die bäurisch-österreichische Weinbautradition gehört, sind die besten Lagen des Weinguts im Kamptal mit Grüner Veltliner bestückt. Schließlich kann dieser Weißwein auf dem Löß- und Lehmboden, durchsetzt von Urgestein, zu wunderbar mineralischer Würze heranwachsen. Und auch das teilweise recht warme Klima trägt zur eigentümlichen Stilistik dieser Rebsorte im Kamptal bei.

Am wunderbarsten erfahren Sie dies zum Beispiel im Jurtschitsch Grüner Veltliner Loiserberg, der von Falstaff sowie Vinum als idealtypischer Veltliner gefeiert und entsprechend hoch bewertet wird. Ähnlich ergeht es Ihnen mit dem Jurtschitsch Sonnhof Dechant Grüner Veltliner Alte Reben, von dem wir finden, dass er durch die besondere Traubenauswahl am besten den Übergang der Generationen auf dem Weingut abbildet.

Der Jurtschitsch Rotspon „Classic“ ist eine weitere Spezialität aus dieser Gegend und wird auch gern als „Rubin des Kamptals“ bezeichnet. Die interessante Cuvée aus Blauburgunder, Merlot und Zweigelt ruht 12 Monate im Barrique und zwei Jahre im großen Fass. Dass dabei ein herausragendes Aromenspiel mit süßer Würze entsteht, ist ja praktisch unumgänglich.

Wir wünschen dem Weingut Jurtschitsch, das unlängst vom Gault Millau als das „derzeit spannendste in Langenlois“ bezeichnet wurde, jedenfalls viele weitere tolle Einfälle der neuen Generation. Gut, etwas Eigennutz ist auch dabei. Denn unsere Gaumen können es kaum erwarten.

Weine von Weingut Jurtschitsch
8,95 € 11,93 €/Ltr.
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Lebensmittelangaben
89 Falstaff
9,50 € 12,67 €/Ltr.
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Lebensmittelangaben
93 Falstaff
     BIO
19,50 € 26,00 €/Ltr.
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Lebensmittelangaben
2015 Jurtschitsch Zweigelt Qualitätswein trocken
10,95 € 14,60 €/Ltr.
  • 5% Rabatt bei Abnahme von 6 Fl.
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Werktage

Lebensmittelangaben