Weinkompetenz seit 1889

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

2020 Gold Muskat Rosé

trocken, Württemberg
9,50 €*

12,67 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung in 2-4 Werktagen

Produktinformationen
Beurteilung
Aromen roter Früchte dominieren im Duft dieses Weins: Himbeeren, Kirschen und etwas Granatapfel treffen auf eine zarte Spur Muskat. Am Gaumen kommt zur Frucht eine verführerische Süße hinzu.
Empfehlung
Ideal zu sommerlich fruchtigen Gerichten
Produktdetails
Beschreibung

Typisch – Fruchtig – Lebendig

Vom Weingut Gold in Württemberg kommt dieser Muskat-Trollinger Rosé, der sich angenehm süß-säuerlich präsentiert. Himbeer-, Granatapfel- und Kirsch-Aromen begleiten einen wunderbaren Muskatduft. Mit weinbergseigenen Hefen im Edelstahltank vergoren, kommt die natürliche Herstellungsweise des Weinguts besonders zur Geltung.

Inmitten des Remstals werden die Gold-Weine im Einklang mit der Natur angebaut. Auch mithilfe des eigenen Komposts, der frei von chemischen und synthetischen Mitteln ist, respektiert das Weingut das natürliche Gleichgewicht der Weinberge.

Daten & Fakten

Erzeuger

Weingut Gold

Farbe

rosé

Geschmack

Trocken

Land

Deutschland

Region

Württemberg

Rebsorten Auflistung

Muskat-Trollinger

Trinktemperatur

8-10 °C

Alkoholgehalt

11.5 % vol

Restzucker

10.5 g/l

Gesamtsäure

6.3 g/l

Verschlussart

Schraubverschluss

Lagerfähigkeit

bis zu 3 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Roséwein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Weingut Leon Gold, Buocher Weg 971384 WeinstadtDeutschland

Artikelnummer

106041

0
Im Jahr 2015 baute der studierte Oenologe Leon Gold sein Weingut im Herzen des Remstals auf. Idealismus und Leidenschaft prägten den Weg des Weinliebhabers, welcher ihm auf seinen vielen beruflichen Stationen vor allem den nachhaltigen Weinanbau ans Herz wachsen ließ. Der Weinbau faszinierte ihn bereits seit seiner Kindheit und auch nach seinem Studium zog es ihn zurück in seine Walheimat um sein Weingut aufzubauen.