Versandkostenfrei ab 150 EUR

Weinkompetenz seit 1889

Exklusive Mengenvorteile

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail
Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung
product-thumbnail

2020 Künstler Hochheimer Herrnberg Riesling

VDP.Erste Lage trocken, Rheingau
12,95 €*

17,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung in 2 - 4 Werktagen

IHR MEHRWERT:

5% Rabatt ab 6 Flaschen

Produktinformationen
Beurteilung
Ein Riesling gehobener Klasse, der im Duft Noten von Pfirsich, Aprikose und Zitrusfrüchten offenbart. Finessenreich mit ganz leichter Würze und gut intergrierter Säure.
Empfehlung
Begleitet Salate wie einen Melonen-Paprika-Salat mit Rauchmandeln ebenso gekonnt wie pikante, gut gewürzte Gerichte.
Produktdetails
Beschreibung

Mit dem Hochheimer Herrnberg Riesling präsentiert das Weingut Künstler einen trockenen Weißwein mit der VDP-Klassifizierung Erste Lage. »Erste Klasse« kann man zu diesem Wein getrost sagen, drückt er doch das Potential seiner Herkunft unverkennbar aus.

In Hochheim am Main gelegen, bietet die Lage Herrnberg, deren Name auf die kurfürstlichen Domherren zu Mainz zurückgeht, beste Wachstumsbedingungen für das Traubengut dieses Rieslings. Der kiesige Boden der Mainterrassen weist einen hohen Carbonatanteil auf, der in einer prägnanten Mineralität im Wein wiederauftaucht.

Im Glas schimmert der Riesling goldgelb und deutet die Intensität der Aromen an, die er für die Nase bereithält: Anklänge heimischer Früchte wie Birne, Apfel und Aprikose treten deutlich hervor. Am Gaumen wird die Aromatik exotischer und lässt Noten von Grapefruit und Papaya erkennen. Die feine, elegante Säure trifft dazu auf eine dezente Restsüße, die den Wein wunderbar in der Balance hält. Der Abgang ist filigran und mineralisch.

Insgesamt ein sehr präziser, charaktervoller Riesling, den das Künstler Team von dieser besonderen Lage kreiert hat. Wir empfehlen ihn sehr zu hellem Fleisch und leichten Salaten.

Auszeichnungen
91
James Suckling
2020
91 Punkte von James Suckling 2020
»The open peach nose welcomes you into this generous and warmhearted dry riesling that’s so easy to enjoy. With aeration this gains lovely mineral and herbal freshness. Long, slightly pithy finish. From organically grown grapes with Fair’n Green certification. Drink now. Screw cap.«
James Suckling
Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legändär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.
94
Falstaff
2020
94 Punkte von Falstaff 2020
»Komplex und intensiv im Duft mit Aromen von frischer Grapefruit, reifem Pfirsich, gelbem Apfel und Veilchen. Am Gaumen trägt die perfekt eingebundene Säure die sehr feine Aromatik in einem mittelgewichtigen Körper. Der lange Nachhall wird auch von leiser Mineralik begleitet.«
Falstaff
Ein Genussmagazin für den deutschsprachigen Raum mit dem Fokus auf Wein, Essen und Reisen. Zudem werden in regelmäßigen Abständen Wein- und Restaurant-Guides herausgebracht. Für die Guides bewertet ein professionelles Verkostungsteam, dem auch Sommeliers angehören, jährlich über 4000 Weine. 
Kundenmeinungen

SIE BEWERTEN:

2020 Künstler Hochheimer Herrnberg Riesling

WIE MÖCHTEN SIE DAS PRODUKT BEWERTEN?

star
star
star
star
star
Pflichtfelder
Daten & Fakten

Erzeuger

Künstler

Farbe

weiss

Geschmack

Trocken

Land

Deutschland

Region

Rheingau

Rebsorten Auflistung

Riesling

Trinktemperatur

10-12 °C

Alkoholgehalt

13 % vol

Restzucker

5.1 g/l

Gesamtsäure

6.2 g/l

Verschlussart

Schraubverschluss

Lagerfähigkeit

bis zu 10 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Weißwein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Weingut Künstler, Geheimrat-Hummel-Platz 1a65239 Hochheim am MainDeutschland

Artikelnummer

106082

Schon mit 19 übernahm Gunter Künstler erste Aufgaben auf dem Weinbaubetrieb seines Vaters. Nach der Schule, einer Ausbildung und einem anschließenden Önologiestudium stieg er schließlich vollständig in den Betrieb ein. Das war 1992. Mit viel Liebe zum Detail und einigem Drang zur Perfektion hat Gunter Künstler den Weinen seitdem eine unverwechselbare Handschrift gegeben.