Weinkompetenz seit 1889

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

Bushmills

Since way back...

Bereits 1608 erhielt Sir Thomas Phillips die königlichen Destillierrechte. Bushmills gilt daher als die älteste lizensierte Whiskey Destillerie der Welt. Vor allem liegt Bushmills Erfolg bis heute in der erstklassigen, traditionsverbundenen Arbeit begründet. »Hand crafted, small batches, smooth taste« (handgefertigt, kleine Chargen, weicher Geschmack) ist nach wie vor das Motto unter dem der vielfach preisgekrönte Irish Whiskeys entstehen. Die hohe Qualität der Buschmills Whiskeys überzeugt darher Kenner auf der ganzen Welt. Der facettenreicher Blend Bushmills Black Bush aus 80 % Malt Whiskeys und 20 % Grain Whiskeys, der bis zu sieben Jahre in Ex-Bourbonund Sherryfässern gereift wurde ist einer der beliebtesten Whiskeys Irlands.

Single-Malts dreifach destilliert

Neben seinen hervorragenden Blended Whiskeys ist Bushmills auch großartige Single Malts bekannt, von denen sie eine ganze Reihe zu bieten haben. Von einem 10 Jahre alten, in amerikanischen Eichen- und spanischen Olorosofässern gereiften Single Malt bis hin zu einem 21-jährigen Super Premium Malt, der zunächst 19 Jahre in Oloroso- und Bourbonfässern und anschließend zwei Jahre in Madeirafässern ruhte reicht hier die Angebotspalette der Irischen Whiskey Destillerie. Bei Bushmills werden die Malts im Gegensatz zu schottischen Malts dreimal destilliert. Die Maische enthält nach traditioneller Art ungemälzte Gerste und auf eine Trocknung über Torfrauch bleibt hier aus. die Malt Whiskeys der Bushmills Distillerie erhalten dadurch ihren typisch weichen und fruchtigen Charakter und schmecken deutlich weniger rau als schottische Malts. Mitverantwortlich für die herausragenden Erzeugnisse der Bushmills Distillerie ist Master Blenderin Helen Mulholland. Ihr wurde die Ehre zuteil, in die Hall of Fame des renommierten Whisky Magazine aufgenommen zu werden. Sie ist die erste Frau, die seit der Entstehung der Rangliste in 2004, den Sprung in die Hall of Fame geschafft hat.