WineFinder

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail
Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung
product-thumbnail
product-thumbnail

2019 Domaine de Baronarques Grand Vin Blanc - ab 6 Flaschen in der Holzkiste

Limoux AOP
39,95 €*

53,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel nicht verfügbar

Produktinformationen
Beurteilung
Heller Gelbton mit grünen Reflexen. Feines, elegantes Bukett mit Noten von Zitronenvervene, Koriander und weißem Pfeffer. Am Gaumen dominieren Aromen von Birnen und würzigem Anis. Am Gaumen frisch mit guter Säurestruktur und dominanter Mineralität.
Empfehlung
Hervorragender Begleiter zu Huhn, feinen Meeresfrüchten oder Fisch.
Produktdetails
Beschreibung

Große Weißweinkunst zum kleinen Preis

Mit dem Domaine de Baronarques Grand Vin Blanc halten Sie einen eleganten Chardonnay im Burgunderstil in den Händen, der hochqualitativen Genuss zum kleinen Preis verspricht. Ab sechs Flaschen, kommt der Franzose sogar in einer edlen Holzkiste zu Ihnen nach Hause!

Zum ersten Mal hat die Domaine de Baronarques ihren bekannten Grand Vin Blanc mit einem vierprozentigen Anteil Chenin Blanc ergänzt und verfeinert. Die Reben, die in der Nähe von Limoux, zwischen Atlantik und Mittelmeer, wachsen, haben in diesem Jahr nach einem trockenen und milden Winter besonders früh ausgetrieben. Auf ein durchwachsenes Frühjahr folgte ein heißer Sommer, der den Trauben zu einer perfekten Reife verhalf. Dass ein solch hervorragendes Lesegut auch einen ausgezeichneten Wein ergibt, versteht sich von selbst.

Im Glas schimmert der Grand Vin Blanc in einem hellen Gelb mit grünen Reflexen. In der Nase eröffnet sich ein Bukett von Zitronenverbene, Koriander und weißem Pfeffer. Sehr elegant, mit einer guten Säurestruktur und einer herrlichen Frische zeigt sich dieser Weißwein am Gaumen. Während eine dominante Mineralität für das gewisse Etwas sorgt. Ein langer Abgang voller Harmonie rundet das Genusserlebnis auf köstliche Weiße ab. Überzeugten Sie sich gleich selbst!

Auszeichnungen
95
James Suckling
2019
95 Punkte von James Suckling 2019
»A very polished and refined chardonnay with cooked apple, honey and hints of praline and tart tatin. Medium to full body and very fine, phenolic tension with fruit and mineral character. Crunchy acidity. Persistent and so precise. Complex. Shows the progression of quality here. With 4% chenin blanc. Drink now or hold.«
James Suckling
Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legendär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.
Daten & Fakten

Erzeuger

Domaine de Baronarques

Farbe

weiss

Geschmack

Trocken

Land

Frankreich

Region

Languedoc

Rebsorten Auflistung

Chardonnay

Trinktemperatur

8-10 °C

Passend zu

Fisch, Huhn, Meeresfrüchte

Alkoholgehalt

13.5 % vol

Restzucker

1.6 g/l

Gesamtsäure

4.9 g/l

Lagerfähigkeit

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Weißwein

Inhalt (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Baron Philippe de Rothschild S.A., 33250 Pauillac Frankreich

Artikelnummer

266614

Domaine de Baronarques
Im Vergleich der Weinbaugebiete Frankreichs sticht das Languedoc-Roussillon mit recht liberalen Vorschriften heraus. Qualitätswein kann hier aus diversen Rebsorten erzeugt werden (wohingegen im Bordeaux beispielsweise nur sechs rote Traubensorten zugelassen sind). In einigen Unterappellationen mit hervorragenden klimatischen Bedingungen können durch diese Freiheiten ganz besondere Tropfen entstehen – vor allem dann, wenn das Know-How alter Winzerdynastien auf erstklassige Böden trifft.In Limoux, im äußersten Westen des Languedoc, ist dieser Glücksfall eingetreten. 1998 landete die Baronin Philippine de Rothschild, Tochter der berühmten Bordeauxwein-Ikone Baron Philippe de Rothschild, mit ihren beiden Söhnen in der Region und erkannte das ungeheure Potential der sie umgebenden Weinbergslagen. Diese gehörten zu einem Gut, auf dem bereits im 16. Jahrhundert Weinbau betrieben wurde, das sich jedoch nach mehreren Wechseln der Eigentümer mit stets neuer Ausrichtung in einem schlechten Zustand befand. Die Baronin und ihre Söhne kauften die Anlage und begannen, in fünfjähriger Arbeit das Gut neu aufzubauen.