Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein sichern »

Groh Scheurebe

2019 Groh Scheurebe trocken, Rheinhessen

8,95 € 11,93 €/Ltr.
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
IHR MEHRWERT BEI UNS:
3% Rabatt bei 1-5 Flaschen
5% Rabatt ab 6 Flaschen

Sofort versandfertig, Lieferfrist 4 - 7 Werktage

Artikelnummer: 104959
Kurzinformationen
Erzeuger
Weingut Groh - Ein echter rheinhessischer Geheimtipp
Land
Deutschland
Region
Rheinhessen
Verkehrsbezeichnung
Weißwein
Rebsorte
Scheurebe
Farbe
Weiß
Wein Typ
Trocken
Beurteilung
In der Nase dominieren weiße Johannisbeere und Stachelbeere. Eine saftige und erfrischende Scheurebe mit langem Abgang.
Empfehlung
Passt hervorragend zu Terrinen, Pasteten, Geflügel, reifem Camembert, Blauschimmelkäse und fruchtigen Desserts.
Genussreife
bis zu 3 Jahre
Inhalt
0,75 l
Alkoholgehalt
12,00 % vol
Restzucker
6,00 g/l
Gesamtsäure
6,60 g/l
Trinktemperatur
8-12 °C
Allergene / Inhaltsstoffe
Sulfite
Anschrift Produzent / Abfüller / Hersteller
Groh Wein GbR
Deichelgasse 8
67595 Bechtheim
Eine frische Scheurebe

Noch bis in die 1980er Jahre war die Deichelgasse in Bechtheim unter einem ganz anderen Namen bekannt: »es Grohe Gässje« (das Groh Gässchen). Im Laufe der Jahre wuchs und gedieh das Weingut, dessen Weinberge heute von Axel Groh bewirtschaftet werden, auf eine beachtliche Fläche von 12 Hektar an. Die Böden hier sind von Kalkstein und Kalkmergel geprägt und bieten ideale Voraussetzungen für den Anbau gradliniger und charaktervoller deutscher Weine. So auch die Scheurebe.

Das Bukett dieses feinen und angenehm fruchtigen trockenen Weißweines ist typisch für eine Scheurebe. Es dominiert das markante Johannisbeeraroma, was durch Anklänge von Grapefruit und frischer Stachelbeere gestützt wird. Genau diese Aromen finden wir auf wunderbare Weise im Mund wieder – die Scheurebe von Groh kommt spritzig und frisch mit genau dem richtigen Maß an Säure daher und beschert einen langen, vielschichtigen Abgang. Ein Wein, den man kaum wegstellen mag und bei dem man wirklich traurig ist, wenn die Flasche sich dem Ende neigt.

Weingut Groh - Ein echter rheinhessischer Geheimtipp

Zu Beginn der Firmengeschichte war die Familie Groh eher als Kohlelieferant bekannt. Das änderte sich als Urgroßvater Heinrich Groh durch zahlungskräftige Kunden, die ihre Schulden in Form von Land beglichen, an seine ersten Weingärten kam. Ab 1948 begann nach anfänglicher Produktion von Fasswein die Umstellung auf Flaschenwein, so wie noch heute.

Mehr Informationen

Kundenmeinung schreiben und 30€-Gutschein gewinnen**

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

**Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.