WineFinder

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

FJ Gritsch

Ein Weingut geht steil

Winzer Franz-Josef Gritsch und sein Team in den steilen Steinterrassen der Wachau

Wenn er an einem Herbsttag oben im Weingarten steht und die Abendsonne die Donau glitzern und die Weinblätter leuchten lässt, dann weiß Franz-Josef Gritsch, dass sich die Mühe gelohnt hat. In den steilen Steinterrassen der Wachau arbeiten der Winzer und sein Team in mühevoller Handarbeit stets an der Weinqualität. »Wir streben immer nach dem Besseren, wir lassen nie locker, wenn's um die Qualität geht«, sagt Franz-Josef Gritsch.

Die Geschichte des Weinguts FJ Gritsch auf dem Mauritiushof in Spitz an der Donau

Die Familie Gritsch ist schon seit 1799 auf dem Mauritiushof in Spitz an der Donau ansässig. Das historische Anwesen aus dem 13. Jahrhundert diente früher Mönchen als Lesehof, weshalb die Arbeit auf dem Weingut zwischen zwei Welten pendelt.

Zum einem ist da der rund 800-jährige Bau am Spitzer Kirchplatz mit seiner langen Geschichte. Zum anderen wartet in den Kellern modernste Technik. »Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern das Weitertragen des Feuers«, stellt Franz-Josef Gritsch klar. Auf seinem Weingut ist daher immer alles Bewegung.

Terroirbetonte Weißweine von FJ Gritsch

Besonderes Augenmerk legt das Weingut FJ Gritsch auf die klassischen Rebsorten der Wachau – Grüner Veltliner und Riesling. Aus ihnen entstehen in Handarbeit und mit größter Sorgfalt terroirbetonte Weißweine, unter anderem von großen Lagen.

Probieren Sie mit den Weinen von FJ Gritsch ein Stück Weingeschichte und entdecken Sie in ihnen die Schätze der Wachau – dem spannendsten Anbaugebiet Österreichs!