WineFinder

Kontakt & Beratung

Gerne telefonisch
+49 (0)4 21 - 30 53 251
Mo-Do 08:00 - 16:30 Uhr
und Fr 08:00 - 15:00 Uhr
oder per mail

Hess Collection Winery

Der Gipfel kalifornischer Weinbaukunst

Hess Collection Winery: Kunst am Hang

Nimmt man es ganz genau, ist der Erfolg der kalifornischen Hess Collection Winery eigentlich ein Ergebnis von Schweizer Präzisionsarbeit. Denn der damalige Eigentümer Donald Hess wurde in Bern geboren, arbeitete hier als erfolgreicher Brauer und entdeckte dann erst seine Liebe zum Wein. Und natürlich zur Kunst: Seine Sammlung gehört heute zu den wichtigsten der Welt. Damit meinen wir bei Club of Wine allerdings nicht die wertvollen Bilder, sondern die hohe Kunst am Hang, welche die Hess Collection Winery hervor bringt.

Inbegriff des Selfmade Man: Donald Hess und die Hess Collection Winery

In jedem Weingut von Rang und Namen, das Sie bei uns finden können, hat Donald Hess zu Lebzeiten als Besitzer in irgendeiner Weise seine Finger im Spiel gehabt. Ein paar Beispiele gefällig? Glen Carlou in Südafrika, Bodega Colomé in Argentinien. Dabei fing 1936 alles ganz bescheiden in Bern an. Doch dass Donald zu Großem bestimmt war und das Ganze etwas mit Getränken zu tun haben wird, stand schon früh fest. Erst machte er eine Brauereilehre in München und übernahm dann die Familienbrauerei Steinhölzi in Bern. Das war ihm nicht genug und so hob er 1961 die Valser Mineralquellen AG aus der Taufe, machte sie zum Schweizer Topbetrieb und verkaufte sie dann mit massivem Gewinn an die Coca Cola Company. Als echter Selfmade Man wollte Donald Hess aber nicht bis zu seinem Tod in den Ruhestand treten oder einfach nur jetsetten. Er wollte eigenen Wein verkaufen, der möglichst bald zur Kunstform erhoben wird. Dass er sich dabei stets die besten Lagen in den aufstrebendsten Weingebieten sicherte, ist nur ein Beweis seines damaligen Gespürs für Perfektion. In Kalifornien ist das Beste vom Besten unzweifelhaft das Napa Valley, wo Hess eine Kellerei am Fuße des Mount Veeder nach höchsten Standards eröffnete. Neben den Wirtschaftsgebäuden sollte von Beginn an eine Kunstsammlung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das war für Hess eine wichtige Grundbedingung und Vorbild für weitere Eröffnungen und Ankäufe auf der ganzen Welt. Die Sammlung im Napa Valley ist heute die größte und – mit Verlaub – schönste des Hess’schen Imperiums. Weg von der Tinte, hin zum Wein: Die Hess Collection Winery ist inzwischen ein fast unfehlbarer Lieferant für fein nuancierten, ausgewogenen California-Wein. 600 Meter über dem Tal auf vulkanischer Erde wiegen sich am Stammhaus Cabernet Sauvignon und Chardonnay in der pazifischen Brise und machen das, wofür der Wein aus Napa heute berühmt ist: in Sachen Frucht keinerlei Gefangene.

Wein von Hess Collection Winery: Bestes für die hauseigene Galerie

Wenn Sie Ihre hauseigene Weingalerie um weitere edle Tropfen erweitern wollen, geht nichts über einen ausgesuchten Hess Collection Napa Valley Chardonnay, einen überraschenden Hess Artezin Zinfandel oder andere Exponate des Sortiments bei Club of Wine. Man mag ja gern unterstellen, dass ein Global Player wie Donald Hess es war nur seinen Namen gab, um die Produkte zu vermarkten. Spätestens wenn man aber seine Geschichte liest, ist klar, dass das Humbug ist. Hier war einer mit Herzblut bei der Sache, definierte Wein-Standards mit und erhob die Produktion zur Kunst.